WINZERFEST

Geschichte des traditionellen Winzerfestes in Braubach
Das Abhalten von Festen und Märkten hat in der Stadt Braubach eine lange Tradition. So ist eine Kirmes, die damals noch nach ihrer ursprünglichen Bezeichnung „Kirchweihe“ genannt wurde, zwischen dem 8. Juli und dem 8. August des Jahres 1443 nachweisbar, deren Wurzeln vermutlich noch weiter zurückreichen. Diese entwickelte sich im 19. und frühen 20. Jahrhundert zu einer Frühjahrs- und einer Herbstkirmes. Letztere begeisterte durch meterweise Bratwurst und bot dem Besucher die Möglichkeit zum „Wurstkönig“ ausgerufen zu werden. Neben der Kirmes entstanden in Braubach auch Jahrmärkte, der erste am 29. Juni 1702 am Fest der Apostel Petrus und Paulus. Trotz eher spärlicher Überlieferung ist davon auszugehen, dass an jenen Tagen zahlreiche Besucher aus einem weiten Umkreis in den engen Mauern Braubachs zugegen waren. Ein Vorgeschmack auf dessen, was das in den Zwanzigerjahren des vergangenen Jahrhunderts entstandene Winzerfest der Stadt Braubach noch bieten sollte.

Alles begann Im Jahr 1925. Die Braubacher Winzer mussten vor der nächsten Weinlese ihre Weinkeller frei bekommen. So stellten sie einige Weinfässer in die gemütlichen Gassen der Stadt auf und verkauften hier den goldenen Rebensaft. Den Braubachern gefiel diese Idee so gut, dass sich hieraus schnell eine regelmäßige, alljährliche Festlichkeit etablierte. Unterbrochen durch die Wirren des Zweiten Weltkriegs gehörte das Braubacher Winzerfest mit seinem traditionellen Festumzug mit Weinkönigin und Weingott Bacchus seit 1948 wieder zu den großen und vor allem bekannten Volksfesten am Rhein. So bekannt, dass nicht selten Sonderzüge zur Verfügung gestellt werden mussten, mit denen beispielsweise Besucher aus dem Ruhrgebiet in die Wein- und Rosenstadt anreisten.

Auch heute noch feiert die über 1300 Jahre alte Stadt Braubach ihr geliebtes Winzerfest zusammen mit ihren Gästen von nah und fern jedes Jahr immer am ersten Wochenende im Oktober – im Jubiläumsjahr 2015 bereits zum 90. Mal.








Das Braubacher Schunkellied
Text und Musik von Hans Meschede


Das Braubacher Schunkellied darf natürlich auf keinem Winzerfest in Braubach fehlen. Alljährlich wird es von Besuchern des Winzerfestes und den anwesenden Braubachern auf dem Marktplatz gesungen. Das herrliche Schunkellied wurde von Hans Meschede geschrieben und komponiert. Noch heute gilt es als die Hymne von Braubach und zählt wohl zu den schönsten Weinliedern am Mittelrhein. 







Braubach United und das traditionelle Winzerfest

Weingötter, Weinkönigin und ihr Gefolge aus den Reihen von Braubach United


Bacchus Bastian I
mit Mundschenk Florian, Bacchantinnen Franziska, Kristina und Lea
Weinkönigin Nadine I mit Weinprinzessinen Melina und Sanja
Amtszeit: seit 2017




Bacchus David I
mit Mundschenk Achim
Amtszeit: 2003 - 2007




Weinkönigin Lisa I  
mit Weinprinzessinnen Janina und Saskia
Amtszeit: 2006 - 2007

Bacchus Johannes I
mit Mundschenk Sebastian, Bacchantinnen Carolin, Svenja und Christina
Amtszeit: 2007 - 2010


Offizielles Winzerfest T-Shirt


Das offizielle Winzerfest T-Shirt ist bei der Touristinformation in Braubach erhältlich.
Das T-Shirt kostet 13,50€ und ist als Männer und Damenmodell (2015 in der Farbe Deep Navy) zu haben.

Tourist Information
Rathausstr. 8
56338 Braubach
Telefon: 02627-976001
Fax: 02627-976005